FUCK

FUCK ist der Titel einer experimentellen, fotografischen Versuchsreihe, die Pandemie und ihren sprichwörtlichen Einfluss auf uns mittels Rotwein und Licht mit der Zeit verblassen zu lassen.

Im Zuge der Pandemie gab es eine ganze Reihe von Wortneuschöpfungen, bzw. hat sich ein eigener „Pandemiewortschatz“ entwickelt.

Eine Auswahl dieser Worte wurden wie Fotogramme auf mit Rotweinresten präparierte Papiere belichtet. Da Rotwein als Naturstoff nicht Lichtecht ist, werden die aufbelichteten Worte mit Hilfe von Zeit und Sonnenlicht verblassen, ähnlich Erinnerungen.

Entstanden sind 80 solch belichteter Papiere. Für jede Woche seit Beginn der Pandemie im März 2020 ein Blatt. Projektende ist die 37. KW 2021. In dieser Woche wurde vom Inzidenzwert auf die Hospitalisierungsinzidenz umgestellt.

Technik: Fotogramme auf mit Rotwein bestrichenen Aquarellpapieren (Anthotypie)

Material: Aquarellpapier, Rotwein, Licht, Zeit

Format: a 30 x 40 cm

Jahr: 2021

Das Projekt wurde gefördert durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.